Leipzig
Gymnasium Telemannstraße

Neubau eines 5-zügigen Gymnasiums mit Sporthalle, Sportfreiflächen

Auftraggeber: Stadt Leipzig – Amt für Jugend, Familie und Bildung
Architekten: Alten Architekten
Planungsbeginn: 08. 2013
Leistungsphasen:  1-9

Den Hauptzugang der Schulanlage markiert eine eingerückte Platzfläche an der nördlich angrenzenden Telemannstraße. Der vorgerückte Standort der Sporthalle, sowie eine gegenüberliegende, baumbestandene Pkw-Stellplatzfläche an der östlichen Grundstücksgrenze unterstützen die seitliche Raumbildung der Fläche sowie deren optische Ausrichtung auf den Baukörper des zurückgesetzten Schulgebäudes. Zusätzlich wird diese Wirkung durch Pflasterbänder in Richtung auf das Gebäude unterstützt.

Die östliche Hälfte des Vorplatzes nimmt ein quadratisches Hochbeet mit einer umlaufenden Sitzmauer ein, in dessen mittleren Aussparung eine Stellfläche Fahrräder untergebracht ist. Weitere Stellflächen für Fahrräder befinden sich nördlich der Sporthalle, am östlichen Platzrand innerhalb der Zufahrt zu den Pkw-Stellplätzen bzw. der Küchenanlieferung, sowie jeweils an den südlichen Grundstückszugängen.

Die verbleibende südliche Grundstücksfläche steht den Schülern uneingeschränkt als Spiel – und Pausenfreibereich zur Verfügung: Ein großflächiger Pausenhof als westliche Erweiterung des Foyers sowie eine geschwungene Platzfläche mit Rasenhügel vor dem Südausgang des Schulgebäudes.

Vor den Unterrichtsräumen für den Fachunterricht, unmittelbar an das Gebäude angrenzend, entstehen Aufenthaltsbereiche für den Unterricht im Freien. Zum Schutz vor störenden Verkehrsgeräuschen verdichten breite Strauchpflanzungen den vorhandenen Baumbestand an den straßennahen Grundstücksgrenzen.

Direkt angrenzend, südlich der Karl-Tauchnitz-Straße wird ein schmales, baumumstandenes Grundstück für den Sportunterricht im Freien angeboten. Auch hier schirmen dichte Strauchpflanzungen das Grundstück vor den negativen Auswirkungen der angrenzenden Straßen ab.

Den Auftakt der Sportfläche bildet ein lang gestreckter Eingangsplatz mit einem Sanitärgebäude. Entlang einer 100m-Laufbahn in Nord-Süd-Richtung – eingebettet in Rasenflächen – bieten Sportfelder optimale Bedingungen für unterschiedliche Aktivitäten.LEI_Plan